Ausbeutung für den Tourismus

 

Vor allem in den vom Tourismus abhängigen Regionen sind die Jobs oft schlecht bezahlt, die Arbeitszeiten lang und die Arbeitsbedingungen schlecht.

 

Frauen haben oft die ungünstigeren Arbeitsbedingungen und erhalten oft weniger Entgelt bei gleicher Leistung, wobei sie meistens nicht wissen, wie sie unter solchen Bedingungen ihren Lebensunterhalt bestreiten sollen.  

                                                                                  

Auf einigen Kreuzfahrtschiffen arbeiten oft monatelang viele Beschäftigte größtenteils aus Niedriglohnländern unter unwürdigen Bedingungen und schlechter Bezahlung, wobei sie viele Stunden am Tag unter extremen Bedingungen 7 Tage die Woche lächelnd ihren Dienst verrichten müssen:

 

 

Doch nicht alle Hoteliers geben sich mit dem schlechten Image der Hotelbranche zufrieden.

Daher haben Top-Hoteliers die Werbegemeinschaft "Fair-Job-Hotels" gestartet.

"Fair-Job-Hotels" steht für:

  • Faire Arbeitgeber. Einhaltung von Gesetzen, offener Umgang mit den Mitarbeitern, kritikfähig.
  • die Bedingungen für die Mitarbeiter zu verbessern. Arbeits­material und Arbeitsbe­dingungen werden regelmäßig überprüft. Arbeitsabläufe werden kontinuierlich verbessert. Arbeitssicherheit ist eine Selbstverständlichkeit.
  • die Gewährleistung einer fairen Bezahlung. Mindestlohn und Einhaltung von Tarifabschlüssen sind eine Selbst­verständlichkeit.
  • die Realisierung von fairen ­Arbeitszeiten. Zeiterfassung und die Einhaltung der gesetzlichen ­Forderungen daran sind ein Muss.
  • die Förderung der Mitarbeiter entsprechend ihrer individuellen Potenziale. Schulungen, Teilnahme an Wettbewerben, Fördergespräche, Stärken stärken, Schwächen schwächen.
  • Offenheit für alle.
  • Vertrauen schenken und Selbst­verantwortung erwarten. Jeder Mitarbeiter ist persönlich für die Einhaltung von Recht und Gesetz in seinem Zuständigkeitsbereich verantwortlich. Er trägt mit seinem Auftreten, Handeln und Verhalten wesentlich zum Ansehen des Hotels bei.
  • die Förderung von Talenten. Dabei werden Karrieregeschichten geschrieben.
  • das Angebot von passenden beruflichen Herausforderungen für viele Lebensmodelle. Geringfügig beschäftigt, Teilzeit, Vollzeit, morgens, mittags, abends oder Homeoffice – wir finden für jeden eine Aufgabe.
  • Fairness als Selbstverständlichkeit anzusehen.

 

 

Moderne Sklaverei

 

Moderne Sklaverei für den Tourismsus

 

Für Großveranstaltungen und dem Touristenboom in einigen Ländern werden oft Zwangs- und Wanderarbeiter unter falschen Versprechungen in das Land gelockt, wo ihnen nach der Ankunft die Pässe abgenommen werden.

 

Dann werden sie in Ghettos untergebracht, um oft jahrelang, teilweise 18 Stunden am Tag wie Sklaven zu arbeiten.

 

Viele Arbeiter verlieren auf den Baustellen von Stadien, Hotelanlagen, Einkaufszentren oder Straßen ihr Leben.

 

 

 

Sexuelle Ausbeutung

 

Sexuelle Ausbeutung im Tourismus

 

 

Leider gibt es auch reisende Sexualstraftäter, die zu Orten außerhalb ihres gewöhnlichen Umfeldes fahren und dabei Frauen und selbst Kinder sexuell ausbeuten. Dies geschieht häufig im Zusammenhang mit Prostitution von Frauen und Kindern, erotischen Massagen oder in Nachtclubs. Täter nutzen dabei die touristische Infrastruktur des jeweiligen Landes. Das passiert in Thailand genauso wie in anderen Ländern der Erde.

 

 

Die sexuelle Ausbeutung Minderjähriger ist jedoch weltweit strafbar, d.h. die Täter können auch nach ihrer Rückreise im Heimatland verurteilt werden. Solltet ihr daher Situationen beobachten, in denen der Kinderschutz bedroht ist, bietet euch die Seite nicht wegsehen.net die Möglichkeit, diese Beobachtungen an ECPAT Austria ECPAT  oder an das Bundeskriminalamt zu melden.

 

Kinder sind keine Touristenattraktion:

 

 

Und wir alle können den sexuellen Missbrauch von Kindern verhindern - wenn wir nicht wegsehen:

 

 

 

 

 

 

Transparenz bei GEOlaviva:

  • GEOlaviva ist kein Veranstalter, kein Händler und kein Vermittler mit der Berechtigung von Vertragsabschlüssen!
  • GEOlaviva bietet euch mit dem Online-Portal Empfehlungen zu auserwählten Unternehmen, die euch zukunftsorientierte Reisen oder Produkte anbieten können, sowie unabhängigen Informationen, die euch zeigen, wehalb ein Wandel für die Zukunft auf unserer Erde so wichtig ist.
  • GEOlaviva leitet euch an auserwählte Partner weiter, die GEOlaviva im Rahmen des Affiliate-Marketings ein Partnerprogramm anbieten können. Für euch sind alle Empfehlungen und Informationen selbstverständlich kostenlos.
  • platziert nach fachkundigen Wissen die Partner auf der Webseite und lässt sich nicht von der Höhe der Provisionszahlungen für eine Platzierung auf der Webseite von GEOlaviva beeinflussen.
  • In Zeiten des Wandels kann euch GEOlaviva leider keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen der o.g. Angaben geben.
  • Die Nutzung der Webseite von GEOlaviva ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Beachtet aber bitte die Datenschutzbedingungen der Drittanbieter (Videos,  Übersetzer und die sozialen Netzwerke) sowie der weiterführenden Links. Mehr Informationen erhaltet ihr bei den Hinweisen zum Datenschutz und dem Cookie-Tracking von GEOlaviva!