Plastikmüll & Mikroplastik

 

Plastikmüll und kein Ende in Sicht

 

Deutschland ist Spitzenreiter beim Plastikverbrauch.

 

 

Oft wird das Plastik nur einmal benutzt und dann weggeworfen.

 

 

Wer das Plastik dann sucht,

 

 

findet es häufig im Meer.

 

 

Dort wird es oft zur tödlichen Falle für Millionen Seevögel

und Meerestiere.

 

 

Es liegt daher auch an uns, diesen Plastik-Wahnsinn zu

stoppen.

 

 

Damit die nächsten Generationen nicht nur noch Meere

aus Plastik kennenlernen werden.

 

 

Denn ein Leben ist auch ohne Plastik möglich!

 

 

 

 

Mikroplastik

 

Noch immer enthalten viel zu viele Kosmetikprodukte

Mikroplastik.

 

 

Oft landet Mikroplastik in die Flüsse und Meere.

 

 

Dabei sollte Mikroplastik in Kosmetikprodukten schon lange

nicht mehr enthalten sein.

 

 

Doch wir selbst können diese Produkte links liegen lassen

und Naturkosmetik als Alternative wählen,

 

 

damit unsere Creme nicht zum Risiko wird.

 

 

Aber auch Kunstfasern wie Polyester, Elasthan und Polyamid

gelangen beim Waschen in die Umwelt und können nicht

geklärt werden.

 

 

 

Informationen

 

Plastikmüll – Das Leben auf dem Plastik-Planeten

 

                                                                                                                                                                                                                                          Quelle: Google Maps Almeria/Spanien >>

Plastik

 

BUND – Achtung Plastik! (PDF) >>

 

BUND – Tipps zum Plastikfasten (PDF) >>

 

Global2000 – Plastik >>

 

Global2000 – Plastikinformation (PDF) >>

 

 

                                                                                                                                                                                                                                     

Greenpeace – Plastikmüll >>

 

Greenpeace – 10 Tipps für weniger Plastik >>

 

 

 

                                                      NABU –  Tipps für weniger Verpackungsmüll >>

 

BUND – Die Beutelbirke (PDF) >>

 

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen – FAQ Rund um die Plastiktüte >>

 

Verbraucherzentrale – Alles rund um Verpackungen >>

 

 

 

 

 

Petitionen gegen Plastikmüll

 

Campact – Plastikflut stoppen! >>

 

 

 

Change.org – Trash Isles >>

 

 

 

Deutsche Umwelthilfe – E-Mail-Aktion für Meeresschutz >>

 

 

 

Mikroplastik in Kosmetik- und Körperpflegeprodukten

 

Mit der Codecheck-App nimmst du Lebensmittel & Kosmetik unter die Lupe, noch bevor sie im Einkaufswagen landen! Scanne einfach den Barcode und schon bist du bestens informiert:

 

 

 

Transparenz bei GEOlaviva:

  • GEOlaviva ist kein Veranstalter, kein Händler und kein Vermittler mit der Berechtigung von Vertragsabschlüssen!
  • GEOlaviva bietet euch mit dem Online-Portal Empfehlungen zu auserwählten Unternehmen, die euch zukunftsorientierte Reisen oder Produkte anbieten können, sowie unabhängigen Informationen, die euch zeigen, wehalb ein Wandel für die Zukunft auf unserer Erde so wichtig ist.
  • GEOlaviva leitet euch an auserwählte Partner weiter, die GEOlaviva im Rahmen des Affiliate-Marketings ein Partnerprogramm anbieten können. Für euch sind alle Empfehlungen und Informationen selbstverständlich kostenlos.
  • platziert nach fachkundigen Wissen die Partner auf der Webseite und lässt sich nicht von der Höhe der Provisionszahlungen für eine Platzierung auf der Webseite von GEOlaviva beeinflussen.
  • In Zeiten des Wandels kann euch GEOlaviva leider keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen der o.g. Angaben geben.
  • Die Nutzung der Webseite von GEOlaviva ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Beachtet aber bitte die Datenschutzbedingungen der Drittanbieter (Videos,  Übersetzer und die sozialen Netzwerke) sowie der weiterführenden Links. Mehr Informationen erhaltet ihr bei den Hinweisen zum Datenschutz und dem Cookie-Tracking von GEOlaviva!